KontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis



Eine Veranstaltung des Kinder- und Jugendliteratursommers 2018 der Baden-Württemberg Stiftung

 

Martin Gülich – Der Zufall kann mich mal
Montag, 14.05.2018, 9.00 Uhr sowie 10.30 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn

Manchmal kommt Tim alles vor wie ein dummer Zufall: Dass er seit dem Fahrradunfall ein steifes Bein hat und alle ihn nur noch "Ahab" nennen. Dass sich sein bester Freund Luca ausgerechnet auch in die hübsche Fußballerin Jo verliebt. Und dass Remos Vater - ein hervorragender Arzt - plötzlich ein Problem mit Alkohol hat. Tim hat genug von Zufällen dieser Art und beschließt, zu handeln ...

Martin Gülich, geboren 1963, lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Stuttgart. Seit seinem Jugendroman-Debüt "Vorsaison" (1999) sind zahlreiche weitere Romane von ihm erschienen. Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Thaddäus-Troll-Preis, dem Reinhold-Schneider-Förderpreis der Stadt Freiburg und dem Heinrich-Heine-Stipendium der Stadt Lüneburg.

Für die Klassenstufen 7 – 8

 

Nina Blazon – Der Winter der schwarzen Rose
Dienstag, 15.05.2018, 9.00 Uhr sowie 11.00 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn

In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Lili Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die eine Schwester versteckt sich hier mit dem Junglord Janeik, um ihre verbotene, aber leidenschaftliche Liebe leben zu können. Die andere ist auf der Flucht vor der zerstörerischen Liebe eines Gestaltwandlers. Doch mit den dunklen Mächten spielt man nicht. Das beginnen auch Tajann und Lili bald zu ahnen. Denn etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...

Nina Blazon, geboren in Koper bei Triest, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasyliteratur. Selbst zu schreiben begann sie während ihres Germanistik-Studiums. Ihr erster Fantasy-Jugendroman wurde mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Preise erhalten, zuletzt 2016 den Seraph für Der Winter der schwarzen Rosen. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.

Für die Klassenstufen 8 – 10

  

Tania Witte – Der Schein
Freitag, 18.05.2018, 9.00 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn

Alina ist neu auf dem Internat Hoge Zand auf der kleinen Ostseeinsel Griffiun. Eines Nachts sieht Alina aus einem der Turmzimmer ein dunkles Schiff am Horizont, das seltsame Blitze über das angrenzende Naturschutzgebiet schießt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie in den Dünen auf Tinka, der sie sich sofort auf unheimliche Weise verbunden fühlt. Das Mädchen mit der seltsamen Ausrüstung weiß viel mehr, als sie wissen dürfte und verschwindet immer wieder spurlos. Als Alina mit Hilfe der Lonelies, ihrer neuen Clique, versucht, den Rätseln der kleinen Insel auf die Spur zu kommen, macht sie eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was sie jemals für wahr gehalten hat …

Ella Blix ist das offene Pseudonym von Antje Wagner und Tania Witte. Tania Witte ist Medienpädagogin und Erwachsenenbildnerin und lebt in Berlin und den Haag. Sie schreibt – am liebsten Romane und Kurzgeschichten. Sie erhielt diverse internationale Stipendien und unter anderem zuletzt den Martha-Saalfeld-Förderpreis (2017). Ihre Kolumne im ZEITmagazin wurde 2016 mit dem Felix-Rexhausen-Sonderpreis ausgezeichnet. Außerdem ist Witte Teil diverser interdisziplinärer Kunstkooperationen und leidenschaftliche Spoken-Word-Performerin.

Für die Klassenstufen 8 – 10

  

Tania Witte – Unicorns don’t swim / Der Schein
Freitag, 18.05.2018, 11.00 Uhr
Stadtbibliothek Heilbronn

Auswahl des Textes erfolgt anhand der Nachfrage

Spannend, witzig, skurril, melancholisch und überraschend: 22 Geschichten zeigen Mädchen, die gängige Vorurteile und Geschlechterrollen durchbrechen. Die jungen Protagonistinnen befinden sich im Spannungsfeld zwischen den Lebensentwürfen ihrer Umgebung und ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. In den Erzählungen haben Kinder mit der sexuellen Orientierung ihrer Eltern sehr viel weniger Probleme als diese selbst, verliebt sich eine junge Frau in die beste Freundin, fällt ein Mädchen durch eine Zeitfalte ins Mittelalter und boxt sich durch - und es tauchen Einhörner auf, die keine "fluffigen, pinken Plüschtiere" sind.

Tania Witte ist Medienpädagogin und Erwachsenenbildnerin und lebt in Berlin und den Haag. Sie schreibt – am liebsten Romane und Kurzgeschichten. Sie erhielt diverse internationale Stipendien und unter anderem zuletzt den Martha-Saalfeld-Förderpreis (2017). Ihre Kolumne im ZEITmagazin wurde 2016 mit dem Felix-Rexhausen-Sonderpreis ausgezeichnet. Außerdem ist Witte Teil diverser interdisziplinärer Kunstkooperationen und leidenschaftliche Spoken-Word-Performerin.

Für die Klassenstufen 9 – 13

 

Die folgenden Veranstaltungen sind bereits ausgebucht:

Susann Opel-Götz: Prinzessin Anna oder Wie man einen Prinzen findet
Workshop für Vorschulkinder
Termine: 26.4., 3.5., 7.6., 28.6., 5.7., 9.30 Uhr (alle ausgebucht)

Stadtbibliothek Heilbronn

Da steht Prinzessin Anna aber blöd da: ihr Vater geht in Rente nach Mallorca und hinterlässt ihr ein halbes Königreich. Die andere Hälfte erhält der Held, der sie heiratet. Aber wo ist dieser Held?

Wir zeigen ein Bilderbuchkino mit anschließender Märchenrallye und beschäftigen uns dabei kreativ mit Rollenbildern von Prinzessinnen und Helden. Dauer ca. 1,5 Stunden.

Für Kindergartengruppen

 

Eine Welt voller Eulenzauber von Ina Brandt
Musikalische Lesung zum Träumen und Staunen
Dienstag, 17.04., 9.15 Uhr und 11.00 Uhr (beide ausgebucht)
Stadtbibliothek Heilbronn

Durch viele Wälder klingt das Huh-Huuh der Zaubereule, doch nur wenige Menschen verstehen ihren Ruf. Autorin und Zaubereulen-Spezialistin Ina Brandt bringt eine Kiste voller Geheimnisse mit. Gemeinsam mit den Kindern begibt sie sich auf die Spuren von Goldwing, der magischen Zaubereule. Und wo Magie ist, lassen Abenteuer nicht lange auf sich warten.

Für die Klassenstufen 3 und 4

 

Lesung mit Thilo – tiptoi: Expedition Wissen Dinosaurier
Montag, 23.04., 9.00 Uhr und 11.00 Uhr (beide ausgebucht)
Stadtbibliothek Heilbronn   

Hat etwa ein Dinosaurier bis heute überlebt? In der Nähe eines neuen Dinoparks wurde eine frische Spur gefunden: von einem Saurier! Bei ihrer abenteuerlichen Suche durch den Park kommen Ben, Juli und Professor Pfeffernuss nach und nach mit Hilfe der Hinweise des tiptoi® Stiftes hinter das Geheimnis der Dinospur. Neben beeindruckenden Sounds warten auch in diesem Band zahlreiche Wissens- und Erzähltexte auf die Leser. Ein Wahnsinnsbuch für alle Dinofans von 5 bis 105!

Für die Klassenstufen 1 und 2

 

Tolles Buch! Literaturempfehlungsshow –Tina Kemnitz
Montag, 16.04., 9 Uhr und 11 Uhr (beide ausgebucht)

In Tolles Buch! werden auf unterhaltsame und spielerische Weise fünf bis sieben aktuelle Kinderbücher vorgestellt und der Frage nachgegangen, ob es sich um typische Mädchen- oder Jungenbücher handelt.  Versteckte Wörter unter den Stühlen, Rätsel und Gespräche regen die Kinder an zum Mitmachen. Und das Zuhören kommt auch nicht zu kurz: Aus jedem Buch wird eine ausgewählte Textpassage vorgelesen. Die Lesung endet, wenn es am spannendsten ist. Am Schluss der Veranstaltung werden den Kindern auf einem Silbertablett kleine Zettel mit den Titeln, Autoren und Verlagen serviert.

Für alle Grundschulklassen

www.bwstiftung.de