Kontrastansicht zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
0

All you can read

Bildungsstätte Anne Frank – „Antisemiwas?“ – ABGESAGT

Die Termine zu „Antisemiwas?“ wurden abgesagt.
 

Termine: Montag, 10.05.2021 um 9 Uhr sowie um 11 Uhr

Zielgruppe: Klassenstufe 8 - 10

Die Phrase Du Jude wird häufig als Schimpfwort benutzt, dabei wissen viele Jugendliche gar nicht, was genau dahintersteckt. Hier setzt der Vortrag an: Was bedeutet eigentlich Antisemitismus? Was ist zu tun, wenn sich Judenfeindschaft äußert – auf der Straße, dem Schulhof, im Netz oder in meiner Playlist?

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ statt.

Ansprechpartnerin: Frau Ganßer, Tel. 07131 56-3790 oder amelie.gansser@heilbronn.de

 

Ella Blix – „Wild - Sie hören dich denken“

Termine:  Mittwoch, 12.05.2021 um 9 Uhr sowie um 11 Uhr

Zielgruppe: Klassenstufe 7 – 8

Während einer Exkursion verschwindet die fünfzehnjährige Noomi auf rätselhafte Weise. Erst einen Tag später wird sie endlich gefunden: angsterfüllt und ohne Gedächtnis. Verstörende Erinnerungsfetzen an eine blutige Jagd und massive Felsgipfel führen sie schließlich in ein abgelegenes Waldcamp. Was ist dort mit ihr geschehen? Auf der Suche nach Antworten folgt sie einer Spur tief ins Herz des Waldes. Doch ist sie bereit für die Wahrheit, die dort lauert?
Atmosphärisch, rätselhaft und aufwühlend – der neue Science-Thriller vom preisgekrönten Autorinnenduo Ella Blix, bestehend aus Antje Wagner und Tania Witte (Lesung mit Tania Witte).

Tania Witte liebt die Vielfalt und Spannung der realistischen Literatur. Die Schriftstellerin, Journalistin und Spoken-Word-Performerin erhielt neben diversen (inter-)nationalen Stipendien 2016 den Felix-Rexhausen-Sonderpreis für ihre journalistische Arbeit und 2017 den Martha-Saalfeld-Förderpreis für Literatur. 2019 wurde sie mit dem Mannheimer Feuergriffel für anspruchsvolle Jugendliteratur ausgezeichnet.

Foto: Tania Witte © Carina Nitsche

 

Anne Freytag – „Das Gegenteil von Hasen“

Termine:  Montag, 17.05.2021 um 10 Uhr sowie um 14 Uhr

Zielgruppe: Klassenstufe 9 – 10

Sie sind in derselben Jahrgangsstufe und trotzdem in verschiedenen Welten. Julia, Marlene und Leonard im Zentrum der Aufmerksamkeit, der Rest irgendwo in ihrer Umlaufbahn. Dann geschieht etwas, das alles verändert: Eines Morgens macht plötzlich eine Internetseite die Runde, die bis dato auf privat gestellt war.

Darauf zu finden sind Julias ungefilterte Gedanken, Bomben in Wortform, die sich in kürzester Zeit viral verbreiten. Es sind Einträge, die ein ganz anderes Bild des beliebten Mädchens zeigen, das alle zu kennen glauben. Wer hinter der Aktion steckt, ist zunächst unklar, doch nach und nach kommt heraus: Gründe dafür hätten einige…

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Erwachsenen- und All-Age-Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde die Autorin zwei Mal in Folge für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für »Nicht weg und nicht da« wurde sie mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2018 in der Sparte Literatur ausgezeichnet.

Foto: Anne Freytag © Michael Tasca