KontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis
Wolken

Studium universale

Heimat aus Heimatlosigkeit

Mittwoch, 26. März, 19.00 Uhr
Volkshochschule im Deutschhof

Prof. Dr. Elias Jammal, Hochschule Heilbronn, Leiter des Orient Instituts für Interkulturelle Studien (OIS)

Als eine der Triebfedern der Globalisierung haben Fachleute die zunehmenden Migrationsbewegungen ausgemacht, die zum Teil auch dadurch entstehen, weil Menschen durch die wirtschaftlichen oder politischen Bedingungen in ihrem Heimatland heimatlos werden. Viele Zuwanderer berichten von dem Gefühl, eigentlich nirgends richtig zu Hause zu sein: Weder in ihrem Heimatland, noch in Deutschland. Kaum ein Begriff hat so viele Facetten, ist so ideologisiert und auch strapaziert worden, wie der Heimatbegriff. Stimmt die Aussage noch, dass jeder eine Heimat hat – nur eben jeder für sich? Oder hat sich der Sinngehalt von Heimat vor dem Hintergrund von Globalisierung und Migration grundlegend verändert?

Veranstalter:Volkshochschule Heilbronn
Ort:Volkshochschule im Deutschhof
Adresse:Kirchbrunnenstr. 12
74072 Heilbronn
Zielgruppe:Erwachsene