KontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis
Christoph Hein

„Autor im Gespräch"

Autor im Gespräch: Christoph Hein

Donnerstag, 8. März, 20.00 Uhr
Theater Heilbronn, BOXX Junges Theater Heilbronn

Christoph Heins Werke eint die Meisterschaft, mittels der sensiblen Beschreibung individueller Schicksale historische Zusammenhänge über die faktische Geschichtsschreibung hinaus erfahrbar zu machen.

Ob in „Der fremde Freund /Drachenblut“, mit „Der Tangospieler“, “Landnahme“, „In seiner frühen Kindheit ein Garten“, „Frau Paula Trousseau“, „Weiskerns Nachlass“ oder „Glückskind mit Vater“ – immer gelingt es Hein, den Leser nicht nur tief in die Seelen seiner Protagonisten schauen zu lassen, sondern die gesellschaftlichen Umstände ihres Handelns und ihrer Ohnmacht angesichts staatlicher Repressionen bloßzulegen.

Sein jüngster Roman, „Trutz“, ist eine objektive und zugleich einfühlende Chronik der Lebensläufe zweier Familien im Schatten der kommunistischen Diktatur. Damit ist ihm ein Jahrhundertroman im mehrfachen Sinn gelungen: ein Jahrhundert umgreifend, ein Jahrhundert widerspiegelnd, ein Jahrhundert verstehbar zu machen und nachzuerleben.

Christoph Hein wurde 1944 in Heinzendorf/Schlesien geboren. Nach dem Kriegsende zog die Familie nach Bad Düben bei Leipzig, wo Hein aufwuchs. Er studierte Philosophie und Logik und arbeitete als Hausautor an der Volksbühne Berlin. Hein wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Uwe-Johnson-Preis und Stefan-Heym-Preis.

Gesprächspartner: Wolfgang Niess

Der Tubist Georg Schwark vom Rundfunksinfonieorchester Berlin begleitet die Veranstaltung musikalisch.

Veranstalter:In Kooperation mit dem Theater Heilbronn
Ort:Theater Heilbronn, BOXX Junges Theater Heilbronn
Adresse:Berliner Platz 1
74072 Heilbronn
Eintrittspreis:7,-/5,- Euro
Anmeldung:Eintrittskarten an der Theaterkasse
Zielgruppe:Erwachsene