KontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis
Dr. Alexander Bahar

Vortrag

Vom Kriegseintritt zum Völkermord

Freitag, 21. November, 19.30 Uhr
Stadtbibliothek im K3

Am 2. August 1914 schlossen der deutsche Botschafter Hans Freiherr von Wangenheim und der Großwesir des Osmanischen Reiches Said Halim Paşa in Gegenwart von Kriegsminister İsmail Enver Paşa und Innenminister Mehmet Talaat Paşa einen Beistandspakt. Mit Einverständnis Envers provozierten die Deutschen am 29. Oktober 1914 durch den Beschuss russischer Kriegsschiffe und -anlagen in Odessa, Sewastopol und Noworossijsk den Kriegseintritt des Osmanischen Reiches. Bereits lange zuvor hatte das Jungtürken-Regime den Plan zur Vernichtung der armenischen Minderheit im Osmanischen Reich beschlossen. Schätzungsweise 1,5 Millionen Armenier, aber auch Griechen und Aramäer fielen dem ersten systematisch geplanten Völkermord in der Geschichte zum Opfer. Bis heute ist es offizielle Politik des NATO-Staates Türkei, den Genozid zu leugnen. Ein Vortrag des Historikers Dr. Alexander Bahar.

Ort:Stadtbibliothek im K3
Adresse:Berliner Platz 12
74072 Heilbronn
Eintrittspreis:5,-/3,- Euro
Zielgruppe:Erwachsene