KontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis

Der 1956 in Landshut/ Bayern geborene Lehrer, Autor und Musiker wuchs in Heilbronn auf und machte am Justinus Kerner Gymnasium sein Abitur. Anschließend absolvierte er an der PH Ludwigsburg die Realschullehrerausbildung in den Fächern Deutsch und Musik. Nach 10jähriger Tätigkeit als Musikschullehrer in Lauffen/ Neckar trat er ab 1991 in Stuttgart in den Schuldienst ein. Mit musikpädagogischen Veröffentlichungen, insbesondere der Herausgabe und Pflege der wegweisenden Website Kleiner Internetführer für Musiklehrer, fand Bergelt einige Beachtung.

In den 80er-Jahren war er Mitglied des literarischen Nonsens-Kabarett-Trios Trichterdio, das mit zahlreichen Auftritten das Ländle bereiste und 1987 den Lyrikband Ausgeslipt veröffentlichte. Im selben Zeitraum gründete er als Pianist und Komponist die Jazz Formation Bill Bergelt Brikett, mit dem er bis 1991 einige Erfolge im In- und Ausland feierte.

2006 startete Bergelt ein Comeback mit dem Soloprogramm Piano und Poesie. Performance mit Lyrik, Musik und Foto-Vision, das auf seinem im selben Jahr erschienenen Lyrikband Inmitten der Bucht – vom Rand her zusammen mit der Piano Solo CD Hellas (ebenfalls 2006) und den Bildern aufbaut, die er u.a. auf seinen ausgedehnten Reisen nach Griechenland fotografiert hat.
Bergelts poetisches Handwerkszeug reicht von kurzen, an Haikus angelehnten Dreizeilern bis zu atmosphärisch dichten Zyklen. Wortspielereien haben es ihm angetan; hintergründige und flapsige, sinnliche und böse – jeweils seinen Themen angemessen. Pointiert äußert er sich zu Begegnungen mit Menschen, der Natur, zum Zeitgeist und anderen überflüssigen Erscheinungen, zu Folgen der Politik und zu anderen Absurditäten. Dem gehobenen Nonsens huldigt er ebenso wie der betroffenheitsfreien Nachdenklichkeit. Viele Gedichte haben seine Liebe zu Griechenland zum Thema.
Seine Musik „beheimatet“ er selbst im Dreiländereck zwischen Klassik, Jazz und griechischer Inspiration.

Gegenwärtig lebt Bill Bergelt in Oberstenfeld/ Gronau.